Freie Lastenräder

Aus Agora Köln Wiki / Werkzeugkoffer
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kasimir - Dein Lastenrad. Das ursprüngliche freie Lastenrad und der Ursprung der Bewegung - https://www.kasimir-lastenrad.de/

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freie Lastenräder machen eine neue Form der Mobilität einfach verfügbar und leben zugleich ein neues, solidarisches, ressourcenschonendes Wirtschaften vor.

Lastenräder helfen, auch im Bereich den Transport aufs Fahrrad umzusteigen. Vom Wocheneinkauf bis zum Kindergeburtstag am Rhein - mit Lastenräder transportieren tausende Kölner:innen das, was nicht mehr in den Fahrradkorb oder die Satteltasche passt, quer durch die Stadt.

Ein Freies Lastenrad ist besondere ein Angebot für Menschen, die Lastenräder nicht täglich brauchen, die das Lastenrad-Fahren erstmal ausprobieren wollen, denen das Geld für eine Neuanschaffung fehlt oder die gerne ressourcenschonend Dinge gemeinsam nutzen wollen.

Damit der Weg zum Lastenrad nicht so weit ist, macht es Sinn, dies nachbarschaftlich zu organisieren. Hierbei hilft insbesondere die Initiative "Kasimir - dein Lastenrad".

Anleitung Schritt für Schritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Optionen prüfen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gibt es schon ein geteiltes Lastenrad in eurem Viertel?
    • Falls dieses nicht ausgelastet ist, müsst ihr es vielleicht nur noch bekannt machen!
    • Nehmt Kontakt mit dem Verleihteam auf und fragt, was sinnvoll ist. Vielleicht ein regelmäßer Probe-Fahrt-Termin?
  • Wenn es noch kein Lastenrad gibt, steht Kasimir - Dein Lastenrad gerne für einen überschaubaren Zeitraum zur Verfügung.
  • Wenn ihr langfristig ein neues Lastenrad im Quartier haben wollt, müsst ihr euch um Anschaffung, Versicherung, Pflege etc. kümmern. Hierbei könnt ihr die Software von Kasimir - Dein Lastenrad nutzen und bekommt auch sonst viel Wissen und Support.

Betroffene Ämter und Gesetze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenige - da Lastenräder auch Fahrräder sind, können sie im öffentlichen Raum abgestellt werden, ohne dass es eine Extra-Bewilligung braucht. Allerdings solltet ihr einen Standort suchen, der den Gehweg nicht blockiert - schon, damit euer Lastenrad von allen Nachbar:innen geliebt wird.

Nützliche Websites[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Freie Lastenräder gibt es in Köln an zahlreichen Standorten, zum Beispiel an allen städtischen Bürgerzentren.
  • Auch der Bürgerverein Rathenauplatz oder der Bürgerverein Eigelstein haben eigene Leih-Lastenräder.

Eine Übersicht gibt die Fahrrad-Karte von Kasimir

Downloadmöglichkeiten, Vorlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]