Patenschaften für Baumbeete und Grünflächen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Agora Köln
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 13: Zeile 13:
===Fläche aussuchen===
===Fläche aussuchen===


Sucht euch eine Baumscheibe oder Grünfläche raus, die etwas mehr Liebe durch Pflanzen und Wasser vertragen könnte.
Sucht euch eine Baumscheibe oder Grünfläche aus, die etwas mehr Liebe durch Pflanzen und Wasser vertragen könnte.


Überprüft das Eigentum an der Grünfläche:
Überprüft das Eigentum an der Grünfläche:
Zeile 19: Zeile 19:
* '''Öffentliche Fläche:''' Dies ist bei den meisten Baumscheiben und Grünflächen, die nicht direkt an ein Grundstück grenzen, der Fall. Wenn das der Fall ist, kann eine Mail an das dafür zuständige Amt geschrieben werden (siehe nächster Punkt).
* '''Öffentliche Fläche:''' Dies ist bei den meisten Baumscheiben und Grünflächen, die nicht direkt an ein Grundstück grenzen, der Fall. Wenn das der Fall ist, kann eine Mail an das dafür zuständige Amt geschrieben werden (siehe nächster Punkt).


* '''Private Fläche:''' Hier muss man den/die Eigentümer:in ausfindig machen, anschreiben und von der Nutzungsidee überzeugen. Gegebenenfalls macht es Sinn, die Absprachen schriftlich festzuhalten oder, bei größeren Projekten, einen Nutzungsvertrag auszuhandeln.
* '''Private Fläche:''' Hier müsst Ihr den/die Eigentümer:in ausfindig machen, anschreiben und von der Nutzungsidee überzeugen. Gegebenenfalls macht es Sinn, die Absprachen schriftlich festzuhalten oder, bei größeren Projekten, einen Nutzungsvertrag auszuhandeln.


=== Offizielle Patenschaften für Grünflächen und Baumbeete ===
=== Offizielle Patenschaften für Grünflächen und Baumbeete ===


Bei öffentlichen Grünfläche könnt ihr eine formelle "Patenschaft" beantragen. Schreibt dafür eine Mail an diese Adresse des Amts für Landschaftspflege und Grünflächen, [mailto:67-Ehrenamt@stadt-koeln.de 67-Ehrenamt@stadt-koeln.de] oder wendet euch an die Telefonnummern (0221 / 221-29419 für Anfragen aus dem linksrheinischen Stadtgebiet und 0152 / 54548671 für Anfragen aus dem rechtsrheinischen Stadtgebiet).
Bei öffentlichen Grünflächen könnt Ihr eine formelle "Patenschaft" beantragen. Schreibt dafür eine Mail an diese Adresse des Amts für Landschaftspflege und Grünflächen, [mailto:67-Ehrenamt@stadt-koeln.de 67-Ehrenamt@stadt-koeln.de] oder wendet euch an die Telefonnummern (0221 / 221-29419 für Anfragen aus dem linksrheinischen Stadtgebiet und 0152 / 54548671 für Anfragen aus dem rechtsrheinischen Stadtgebiet).


Die Mail sollte Eure Kontaktdaten sowie die genaue Anschrift, wo die Grünfläche, die ihr bepflanzen und pflegen wollt, zu finden ist.
Die Mail sollte Eure Kontaktdaten enthalten sowie die genaue Anschrift der Grünfläche, die ihr bepflanzen und pflegen wollt.


Ihr bekommt für eure Patenschaft ein Beetschild mit Hinweis zu eurer Patenschaft, eine Wildkräutermischung und vierteljährliche Post mit Tipps und Veranstaltungshinweisen.
Ihr bekommt für Eure Patenschaft ein Beetschild mit Hinweisen zu eurer Patenschaft, eine Wildkräutermischung und vierteljährliche Post mit Tipps und Veranstaltungshinweisen.


Auf der Seite der Stadt Köln gibt es [https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/freizeit-natur-sport/wald/patenschaften-fuer-baeume-und-gruenflaechen weitere Infos und Auflagen zur Bepflanzung]
Auf der Seite der Stadt Köln gibt es [https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/freizeit-natur-sport/wald/patenschaften-fuer-baeume-und-gruenflaechen weitere Infos und Auflagen zur Bepflanzung]
Zeile 33: Zeile 33:
===Fläche bepflanzen und ökologisch aufwerten===
===Fläche bepflanzen und ökologisch aufwerten===


*Bepflanzt die Baumscheibe. Entweder alleine oder gemeinsam mit Nachbar:innen, die ihr per Flyer dazu einladen könntet. Besonders gemeinsame Pflanzaktionen tragen natürlich dazu bei, dass Nachbar:innen die Fläche wahrnehmen und pflegen. Außerdem schafft ihr noch einen weiterer Begegnungsort.
*Bepflanzt die Baumscheibe. Entweder alleine oder gemeinsam mit Nachbar:innen, die Ihr per Flyer dazu einladen könnt. Besonders gemeinsame Pflanzaktionen tragen natürlich dazu bei, dass Nachbar:innen die Fläche wahrnehmen und pflegen. Außerdem schafft Ihr noch einen weiteren Begegnungsort.


*Haltet euch beim Bepflanzen an die Auflagen der Stadt! Diese hat eine Reihe von [https://www.stadt-koeln.de/artikel/05239/index.html Bedingungen für die Bepflanzung] definiert, um Sicherheitsrisiken und Schäden für die Bäume auszuschließen. Wenn ihr Fragen habt, ruft im Zweifelsfall bei der Stadt an.  
*Haltet Euch beim Bepflanzen an die Auflagen der Stadt! Diese hat eine Reihe von [https://www.stadt-koeln.de/artikel/05239/index.html Bedingungen für die Bepflanzung] definiert, um Sicherheitsrisiken und Schäden für die Bäume auszuschließen. Wenn Ihr Fragen habt, ruft im Zweifelsfall bei der Stadt an.  


*achtet auf eine insektenfreundliche Bepflanzung. Nicht alles was blüht und bunt ist, ist auch gut für unsere fliegenden Freunde. Tipps zur insektenfreundlichen Gestaltung von Beeten gibt es hier:
*achtet auf eine insektenfreundliche Bepflanzung. Nicht alles was blüht und bunt ist, ist auch gut für unsere fliegenden Freunde. Tipps zur insektenfreundlichen Gestaltung von Beeten gibt es hier: [https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/tiere/insekten/22629.html Nabu]


===Gießen und Pflegen===
===Gießen und Pflegen===
Zeile 45: Zeile 45:
Vor allem im Sommer müssen Baumscheiben gegossen werden. Die beste Zeit zum Gießen für Baumscheiben ist früh morgens oder nach Sonnenuntergang. Tagsüber verdunstet zu viel Wasser – und so hätten die Pflanzen nichts davon.
Vor allem im Sommer müssen Baumscheiben gegossen werden. Die beste Zeit zum Gießen für Baumscheiben ist früh morgens oder nach Sonnenuntergang. Tagsüber verdunstet zu viel Wasser – und so hätten die Pflanzen nichts davon.


Trockene Erde wird nach einiger Zeit fast wasserabweisend. Achte darauf, dass das Wasser auch wirklich einsickert und nicht abläuft.
Trockene Erde wird nach einiger Zeit fast wasserabweisend. Achtet darauf, dass das Wasser auch wirklich einsickert und nicht abläuft.


Wenn ihr den Baum „mitgießen“ wollt, muss das Wasser bis zun den (teils sehr tiefen) Wurzeln und den Wurzelballen durchdringen. Dafür müsst ihr sehr viel mehr bzw. länger gießen als für die Baumscheibe selber. Hier gibt es [https://www.stadt-koeln.de/artikel/68581/index.html Informationen zum Gießen von Bäumen von der Stadt Köln].
Wenn Ihr den Baum „mitgießen“ wollt, muss das Wasser bis zu den (teils sehr tiefen) Wurzeln und den Wurzelballen durchdringen. Dafür müsst ihr sehr viel mehr bzw. länger gießen als für die Baumscheibe selber. Hier gibt es [https://www.stadt-koeln.de/artikel/68581/index.html Informationen zum Gießen von Bäumen von der Stadt Köln].


== Betroffene Ämter und Gesetze ==
== Betroffene Ämter und Gesetze ==
Zeile 69: Zeile 69:
== Beispiele ==
== Beispiele ==


Bepflanzte Baumscheiben gibt es eigentlich überall in Köln - mach die Augen auf! Vielleicht erwischst du sogar eine:n Gärtner:in bei der Pflege und kannst dir Tipps geben lassen.
Bepflanzte Baumscheiben gibt es eigentlich überall in Köln - macht die Augen auf! Vielleicht erwischt Ihr sogar eine:n Gärtner:in bei der Pflege und könnt Euch Tipps geben lassen.


== Downloadmöglichkeiten, Vorlagen==
== Downloadmöglichkeiten, Vorlagen==

Aktuelle Version vom 29. März 2022, 16:33 Uhr

Nachbar:innen bepflanzen eine Baumscheibe

Beschreibung

Kahle Erde, trockene Straßenbäume? Das muss nicht so bleiben.

Bei Baumscheiben-Patenschaften kümmern sich Anwohner:innen um eine Bepflanzung von “Baumscheiben” im Straßenraum - dem Erdbereich rund um die Straßenbäume. Da dies im öffentlichen (Straßen-)Raum passiert, muss dies bei der Stadt als “Patenschaft” angemeldet werden. Naturnah bepflanzte Baumscheiben sind schön, schmecken Insekten, erhöhen die Aufenthaltsqualität und können Begegnung in der Nachbarschaft befördern.

Anleitung Schritt für Schritt

Trees-outline.png

Fläche aussuchen

Sucht euch eine Baumscheibe oder Grünfläche aus, die etwas mehr Liebe durch Pflanzen und Wasser vertragen könnte.

Überprüft das Eigentum an der Grünfläche:

  • Öffentliche Fläche: Dies ist bei den meisten Baumscheiben und Grünflächen, die nicht direkt an ein Grundstück grenzen, der Fall. Wenn das der Fall ist, kann eine Mail an das dafür zuständige Amt geschrieben werden (siehe nächster Punkt).
  • Private Fläche: Hier müsst Ihr den/die Eigentümer:in ausfindig machen, anschreiben und von der Nutzungsidee überzeugen. Gegebenenfalls macht es Sinn, die Absprachen schriftlich festzuhalten oder, bei größeren Projekten, einen Nutzungsvertrag auszuhandeln.

Offizielle Patenschaften für Grünflächen und Baumbeete

Bei öffentlichen Grünflächen könnt Ihr eine formelle "Patenschaft" beantragen. Schreibt dafür eine Mail an diese Adresse des Amts für Landschaftspflege und Grünflächen, 67-Ehrenamt@stadt-koeln.de oder wendet euch an die Telefonnummern (0221 / 221-29419 für Anfragen aus dem linksrheinischen Stadtgebiet und 0152 / 54548671 für Anfragen aus dem rechtsrheinischen Stadtgebiet).

Die Mail sollte Eure Kontaktdaten enthalten sowie die genaue Anschrift der Grünfläche, die ihr bepflanzen und pflegen wollt.

Ihr bekommt für Eure Patenschaft ein Beetschild mit Hinweisen zu eurer Patenschaft, eine Wildkräutermischung und vierteljährliche Post mit Tipps und Veranstaltungshinweisen.

Auf der Seite der Stadt Köln gibt es weitere Infos und Auflagen zur Bepflanzung

Fläche bepflanzen und ökologisch aufwerten

  • Bepflanzt die Baumscheibe. Entweder alleine oder gemeinsam mit Nachbar:innen, die Ihr per Flyer dazu einladen könnt. Besonders gemeinsame Pflanzaktionen tragen natürlich dazu bei, dass Nachbar:innen die Fläche wahrnehmen und pflegen. Außerdem schafft Ihr noch einen weiteren Begegnungsort.
  • Haltet Euch beim Bepflanzen an die Auflagen der Stadt! Diese hat eine Reihe von Bedingungen für die Bepflanzung definiert, um Sicherheitsrisiken und Schäden für die Bäume auszuschließen. Wenn Ihr Fragen habt, ruft im Zweifelsfall bei der Stadt an.
  • achtet auf eine insektenfreundliche Bepflanzung. Nicht alles was blüht und bunt ist, ist auch gut für unsere fliegenden Freunde. Tipps zur insektenfreundlichen Gestaltung von Beeten gibt es hier: Nabu

Gießen und Pflegen

Eine einmal angelegte Baumscheibe braucht Pflege. Schaut regelmäßig nach, entfernt liegen gebliebenen Müll und kümmert euch um die Pflanzen: Bei Bedarf zurückschneiden, Gras und andere Beikräuter in Schach halten etc.

Vor allem im Sommer müssen Baumscheiben gegossen werden. Die beste Zeit zum Gießen für Baumscheiben ist früh morgens oder nach Sonnenuntergang. Tagsüber verdunstet zu viel Wasser – und so hätten die Pflanzen nichts davon.

Trockene Erde wird nach einiger Zeit fast wasserabweisend. Achtet darauf, dass das Wasser auch wirklich einsickert und nicht abläuft.

Wenn Ihr den Baum „mitgießen“ wollt, muss das Wasser bis zu den (teils sehr tiefen) Wurzeln und den Wurzelballen durchdringen. Dafür müsst ihr sehr viel mehr bzw. länger gießen als für die Baumscheibe selber. Hier gibt es Informationen zum Gießen von Bäumen von der Stadt Köln.

Betroffene Ämter und Gesetze

  • Stadt Köln - Amt für Landschaftspflege und Grünflächen
  • ggf. bei Grünräumen entlang von Straßen auch das Straßenbauamt

Nützliche Websites

  • Mitmachmöglichkeiten und Patenschaften beim Amt für Landschaftspflege und Grünflächen:
  • Wasserbedarf - Baumkataster: in dieser Karte gibt es Auskunft über Alter, Wasserbedarf und bestehende Gießpatenschaften der öffentlichen Bäume in Köln: https://giesst.koeln

Beispiele

Bepflanzte Baumscheiben gibt es eigentlich überall in Köln - macht die Augen auf! Vielleicht erwischt Ihr sogar eine:n Gärtner:in bei der Pflege und könnt Euch Tipps geben lassen.

Downloadmöglichkeiten, Vorlagen

Bilder

Quellen

Erfahrungen